der Kunsthof in Marchtrenk

der Kunsthof in Marchtrenk

Nachlese Villa Lobos Trio 7. Oktober 2012

Kammermusikabend mit CD-Präsentation

VILLA-LOBOS TRIO

Rosângela Antunes - Klavier, Florian Wilscher - Violine, Katrin Schickedanz - Violoncello

Das Villa-Lobos Trio wurde 2011 für den Latin Grammy Award in der Kategorie „Best Classical Album” nominiert.

Presse: ...ein Ensemble, das mit Verve und musikalischem Feuer diesen temperament- wie sehnsuchtsvollen Kompositionen jenen Ausdruck verleiht, die südamerikanische Musik so einmalig macht. www.villa-lobostrio.at


PROGRAMM

Ángel E. LASALA (1914-2000)

Trio Nr. 1 „De Las Serranías“

  • Alegre y luminoso „Por los senderos al alba“
  • Moderado y Nostálgico „Crepuscular“
  • Vivaz y festivo „Fiesta“

Heitor VILLA-LOBOS (1887-1959)

Klaviertrio Nr. 1

  • Allegro non troppo
  • Andante sostenuto
  • Vivace-Scherzo
  • Allegro troppo e Final


P A U S E

Lucio J. BRUNO-VIDELA (*1968)

Yumba – Verwandlung

  • aus dem Klaviertrio op. 10 (nach einem Tango von Osvaldo Pugliese)


Heitor VILLA-LOBOS (1887-1959)

Aria (Cantilena)

  • aus „Bachianas Brasileiras Nr. 5” (bearbeitet für Klaviertrio von Diego Collatti)


Astor PIAZZOLLA (1921-1992)

La Muerte del Ángel (bearbeitet für Klaviertrio von José Bragato)

Adios Nonino (bearbeitet für Klaviertrio von Diego Collatti)

Libertango (bearbeitet für Klaviertrio von Diego Collatti)


Villa-Lobos Trio

Die Faszination der bunten Klangwelt südamerikanischer Musik, sowie das Bedürfnis,diese Faszination weiterzutragen und vor allem auch das europäische Publikum dafür zu begeistern und zu sensibilisieren, bewog die brasilianische Pianistin Rosângela Antunes dazu, ein Ensemble zu etablieren, das diese musikalischen Kostbarkeiten in den Mittelpunkt seines Schaffens stellt.

Neben Villa-Lobos und Piazzolla, den zwei prägenden, fast übermächtigen Komponisten des südamerikanischen Kontinents, hat es sich das Villa-Lobos Trio zur überaus spannenden Aufgabe gemacht, viele der musikalischen Schätze und Kleinodien, von vor allem in Europa noch weitgehend unbekannten Komponisten (Lasala, Fernandez, Nazareth,…) zu heben und diese oftmals überbordenden und glitzernden Klangspektren und Rhythmusgefüge aufs Konzertpodium zu bringen.

Zusammen mit der deutschen Cellistin Katrin Schickedanz und dem österreichischen Geiger Florian Wilscher gestaltet Rosângela Antunes Konzertprogramme, die die europäische Musikkultur der südamerikanischen gegenüberstellen, ihre Gemeinsamkeiten und Unterschiede beleuchten und so einen großen, immer wieder aufregenden musikalischen Bogen zwischen der „Alten“ und der „Neuen Welt“ spannen.

Das in der Musikstadt Wien beheimatete Villa-Lobos Trio, dessen Tourneen es u.a. auch nach Kenia, Jordanien und in die Vereinigten Staaten geführt haben, versteht sich daher auch gewissermaßen als Botschafter und Vermittler zwischen den verschiedenen musikalischen Kulturen und Mentalitäten.